Wir verwenden Cookies , um Ihnen ein besseres Erlebnis bieten. Diese Seite benutzt Cookies , auch Dritten . Wenn Sie in der Navigations weiterhin akzeptieren die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien zu Cookies.
Sprachen
Social media
Kontakte
Adresse

Via delle Fornaci, 57 - Impruneta (Firenze)

Email

info@fornacemasini.it

Telefon

+39.055.2011683

Foto 0
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Fornace Masini

Die Brennerei Masini

Die Brennerei Masini beginnt mit ihrer Taetigkeit im Jahre 1938 als sie eine der aeltesten Brennereien in der damaligen Region erwarb. Ab diesem Zeitpunkt, von Generation zu Generation, setzt sie sich dafuer ein dem Markt Produkte anzubieten, welche Schoenheit und Handwerk vereinigen sowie Benutzung und Widerstandsfaehigkeit garantieren. Jedes handgefertigte Stueck ist einzigartig, auch wenn es im Vergleich anderen aehnlich ist. Alle zusammen laden uns dazu ein, in der Brennerei “Masini” deren Geschichte zu verfolgen.

Das Arbeiten mit Terrakotta

Es gibt verschiedene Techniken um mit Terrakotta zu arbeiten und jede hat ihre eigenen Geheimnisse, ihre eigene Geschichte sowie ihre eigene Handwerker. Wir bearbeiten den Ton gemaess einer antiken, traditionellen Technik. In der Brennerei vereinigen und vervollstaendigen sich Wasser, Luft, Feuer und Erde, wodurch einzigartige Stuecke bekleidet mit ihrer einzigartigen Schoenheit entstehen.

Unsere Produkte

Das gesamte “MASINI” Terrakotta Programm eignet sich fuer die Inneneinrichtung. Durch die natuerliche Einfachheit des Materials, der Umgebung und den Farben finden sie in der Garteneinrichtung ihren bevorzugten Platz. Unsere Produkte sind durch ein Markenzeichen erkennbar, welches die hochwertige Qualitaet jedes einzelnen Stueckes garantiert sowie zweifelsohne das unersetzbare Handwerk und dessen Tradition bezeugt.

Der Cotto in der Kunst

Der Cotto aus Impruneta wurde in den wichtigsten florentinischen Gebaeuden benutzt, wie z.B. in der Kirche “Chiesa di Santo Spirito”, “ Sant’ Ambrogio”, in den Raeumlichkeiten des Grossherzogstums “Palazzo Vecchio”, im Kloster von “ Santissima Annunziata”, “ Santa Trinita” und in den Krankenhaeusern “Santa Maria Nuova” und “ Degli Innocenti”. Aber nur Filippo Brunelleschi mit der Domkuppel von “Santa Maria del Fiore” gelang es, den Cotto aus Impruneta so beruehmt zu machen, wo er noch heute als grosses Wunderwerk von vielen Augen bestaunt wird.

Produkte